AuJA – Der Film

AUTISMUS -AUJA!

FÜNF TAGE FÜR NEUE HOFFNUNG

Gibt es eine Alternative zu Autismus Therapien wie ABA ( Autismus Verhaltenstherapie), TEACCH, Pecs und co? Sowie zu Angeboten bei Autismus von Vertretern der alten Sicht auf Autismus, wie Autismus Deutschland, Hilfe fürs autistische Kind und den Autismus Ambulanzen und Autismus Förderzentren etc. ? AuJA, gibt es! Warum und wie die neue Sicht auf Autismus und AuJA funktionieren zeigt eindrucksvoll unser 1. Autismus-Dokumentarfilm Autismus – AuJA. Kostenlos jetzt die erste Hälfte des Autismus- AuJA! Films oben sehen und Bei Gefallen und Nutzen den ganzen Film kaufen als DVD oder download unter www.autismus-auja.de

AuJA - Der Film

 

Wer keine 45 Minuten Zeit hat kann sich hier unten den 8 minütigen Maxi-Trailer zum Film ansehen.

Filmpremiere von „Autismus – Auja“!
war Pünktlich zum Welt-Autismus-Tag
Sonntag, 02.04.17
Vorher gab es eine Improtheater Show mit Christiane,Luka und Deniz Döhler u.a.

Ein Video von der Show hier:
Der Film begleitet Deniz Döhler nach Karlsruhe. Hier führt er das von ihm und seiner Frau Christiane entwickelte „Auja-Startprogramm“ mit Fabienne Sahin und ihren Eltern durch.
Fünf Tage am Vormittag macht Deniz Döhler Olga und Marius Sahin und deren zukünftige Helfer mit dem Programm vertraut und entwickelt mit ihnen eine individuelle Strategie für ihre Lebenssituation.
Am Nachmittag gibt Deniz Döhler in dem selben Haus Supervision für die Familien von Annette Weinmann und Isabelle Schmidt und ihre freiwilligen Helfer. Mit ihren autistischen Söhnen Sali (12) und Robin (13) haben sie schon ein Jahr lang „Auja“ trainiert. Jetzt unterstützen sie sich gegenseitig und helfen Familien wie den Sahins mit ihren Erfahrungen und stellen ihnen sogar ihre HelferInnen zur Verfügung.
Natürlich wird auch Luka, der Sohn von Christiane und Deniz Döhler vorgestellt. Auf der Basis des Son-Rise-Programms entwickelten die beiden aus ihren Erfahrungen mit Luka das Auja-Programm.
Nach zwei Jahren sehen wir Fabienne wieder bei sich zu Hause in Landau.

Die ersten Zuschauer-Feedbacks von den Previews zum Film:

„Dieser Film macht Hoffnung!“

„sehr ergreifend, witzig und informativ…“

„Dieser Doku-Film „spendet betroffenen Eltern Mut, Zuversicht und Hoffnung. Und er ist für Angehörige ein wertvoller Kompass. Und er ist ein Zeugnis dafür, dass „die innere Haltung der Eltern und aller Bezugspersonen in Kitas und Schulen für eine förderliche Entwicklung des Kindes entscheidend ist“.Aus meiner Sicht ist es ein Lehrfilm zum AuJa-Programm und müsste an Kitas, Schulen mit integrativem Schwerpunkt zur Pflicht werden und für Heilpädagogen, Sonderschulpersonal, Schulbegleiter, Integrationshelfer, Behindertenhilfe sowieso…“

„Mich hat der Film sehr beeindruckt, vor allem die Ressourcen orientierte, positive Haltung mit sehr viel Wertschätzung.
Eine tolle Methode! “

 

Leave A Reply