AuJA- Das Buch

Cover: AuJA - Autismus akzeptieren und handeln - Ein Leitfaden von Eltern für Eltern Buch-Rückseite: AuJA - Autismus akzeptieren und handeln - Ein Leitfaden von Eltern für Eltern

Ein Leitfaden von Eltern für Eltern

von Christiane Döhler und Deniz Döhler

3. Auflage, 84 Seiten

GRATIS Leseprobe Buchseiten 1-51 im PDF-Format (1,1 MB)

mit einem Vorwort der renommierten Autismusforscherin Prof. Dr. Isabel Dziobek von der Berlin School of Mind and Brain und des Instituts für Psychologie der Humboldt-Universität

Hier erhältlich direkt beim Verlag!

oder hier bei amazon als Taschenbuch oder als Kindle Edition zum download

 

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf

In diesem Buch begleiten wir Leser die Eltern des kleinen Luka auf ihrem Weg zu einem positiven, fördernden und erfolgreichen Umgang mit der Diagnose Autismus.
Angefangen mit konkreten Hilfen zum Umgang mit Ämtern, Kassen und Ärzten bis hin zu praktikablen Handlungsmöglichkeiten und Therapieansätzen hat der Leser/ die Leserin die Möglichkeit, von den Erfahrungen und dem Wissensschatz der Döhlers zu profitieren. Ich kann das Buch zu 100% empfehlen.

Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Missbrauch melden

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf

Endlich ein Buch über Autismus das auch für nicht Fachleute verständlich geschrieben ist.
Hier findet man Hinweise Tipps und Rat mit denen man Autisten besser verstehen lernt und ein besseres Verständnis für Deren Wahrnehmung erhält.
In diesem Buch erfährt man, das es sehr wohl alternativen zu ABA oder anderen Dressur Ähnlichen Therapien gibt, die Betroffenden und natürlich auch dessen Angehörigen Hoffnung auf Besserung gibt.
Auch für Verfechter von ABA ist dieses Buch lesenswert um ihren Horizont zu erweitern.
Absolute kaufempfehlung!

Format: Taschenbuch

Dieses Buch ist in erster Linie für Eltern geschrieben, die sich damit konfrontiert sehen, dass ihr Kind anders ist als alle anderen. Dabei findet man kaum faktisches Wissen zur Diagnose Autismus, aber darum geht es in diesem Buch auch nicht. Es geht vielmehr darum, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Es wird am eigenen Beispiel gezeigt, welche Möglichkeiten sich eröffnen, wenn man sich traut, seine eigenen Überzeugungen und Denkmuster zu überprüfen und diese gegebenenfalls zu ändern. Es wird skizziert, wie man selbst zu Akzeptanz und Freude gelangen und in einen Zustand finden kann, in dem man gut für das Kind und für sich selbst sorgen kann. Dabei ist das Buch schnell gelesen und macht Mut, sich der Herausforderung Autismus zu stellen.

Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Missbrauch melden

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf

Ein schönes Buch, anregend und bejahend. Könnte ein äußerst interessanter Therapieansatz sein, mehr noch drückt es eine Grundhaltung aus, die autistischen Kindern gegenüber eingenommen werden kann. Wer erwartet, dass er eine umfangreiche Sammlung an Anregungen für die Therapie erhält, wird vielleicht ernüchtert sein, weil nur wenige Details preisgegeben werden. Also ein Buch, vielleicht besser geeignet für Eltern- und für diese sehr motivierend und beruhigend angesichts des Erfolges der Eltern des betroffenen Kindes- als für Therapeuten, die konkrete Ideen für den Umgang mit autistischen Kindern suchen. Aber dafür gibt es ja dann genügend Kontaktadressen, an die man sich wenden kann.

Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Missbrauch melden

weitere Rezensionen:

„AuJA“ ist ein praxisnaher und hilfreicher Leitfaden für Eltern nach konkreten Handlungsalternativen suchen ihrem Kind mit Autismus zu helfen. AuJa – „Akzeptieren und Mitspielen“ heißt das grundlegende Prinzip (eher aus der Improvisationskunst stammend), das in dem Buch näher erläutert wird, um Kindern mit Autismus auf positive Art zu begegnen, zu bestärken und ihnen zu helfen Teil sozialer Beziehungen zu sein. Es ist beeindruckend mit wie viel Kraft und Ausdauer die Theaterpädagogen Christiane und Deniz Döhler ihren Sohn begleiten und sich dafür einsetzen, das Programm, nach dem sie erfolgreich arbeiten, auch anderen Eltern zugänglich zu machen. „

„Sehr schön, dass hier einmal auf Basis eines unkonventionellen (aber andernorts erfolgreichen) Ansatzes das übliche Schema F der Autismus-„Behandlung“ hinterfragt wird. Nachvollziehbar und nahe am Menschen schildern betroffene Eltern, wie sie ganz persönlich mit der Diagnose ihres Kindes umgingen und einen positiven Umgang mit der Situation erreichten. Ein Allheilmittel gibt es hier nicht, wohl aber Lebensberatung, die nicht nur in Autismus-Situationen angebracht ist! „

„Dubiose, unwissenschaftliche Heilsversprechen und Therapien bei Autismus. In diesem Buch lernen besorgte Eltern nur, wie sie ihren Kindern nach Kräften schaden.“

 
 Das Buch wurde von der gemeinnützigen Organisation Moving Child gGmbH Münschen gesponsert. Vielen Dank!

Bitte nehmen Sie auch unser öffentliches Kommentar  auf unserer facebook-Seite zur 1. und 2. Auflage des Buches zur Kenntnis. Vielen Dank!

 

Leave A Reply